openABKoffene Schnittstelle zwischen Datenloggern und Displays

Mitwirkende

Ein optimaler Mix aus Ideen verschiedener Sparten bürgt für ein ausgewogenes Konzept. openABK zeigt sich deshalb als ein schlüssiges und praxisorientiertes Konzept zur Koppelung von Displays und Datenloggern.

 

Liste der Mitwirkenden in alphabetischer Reihenfolge:

BMW

BMW

Als innovativer Anwender von Messtechnik steht BMW für die Anwender-Sicht. Durch den konsequenten Einsatz fortschrittlicher Messtechnik fließen von dort die Anforderungen sowohl an Datenlogger als auch Displays ein. Aus den Anforderungen resultieren die Vorgänge, die openABK abbilden muss.

CAETEC

CAETEC

CAETEC GmbH hat aufgrund vorangegangener Schnittstellen-Implementierung entsprechendes Know-How für das Konzept und dessen Umsetzung. Ferner sind dort die Belange der Logger-Entwicklung bestens bekannt und fließen in openABK aktiv ein.

EMBU-Sys

EMBU-Sys

Im Bereich der Displays und des User-Front-Ends bringt EMBU-Sys die Belange der Display-Hersteller ein. Erfahrungen im Bereich der Display-Schnittstellen fließen bei der konkreten Ausarbeitung der Spezifikation ein.

G.i.N.

G.i.N.

Aufgrund vorangegangener Studien über die Bereitstellung von Daten aus dem Datenlogger hat G.i.N. mbH entsprechendes Know-How was Konzept als auch Umsetzung betrifft. Zudem sind dort die Belange der Logger-Entwicklung bestens bekannt und leisten einen treibenden Beitrag zu openABK.

MKT Systemtechnik

MKT Systemtechnik

Als Entwickler eigener Soft- und Hardware im Bereich Visualisieren und Loggen von Messdaten für die Fahrzeugentwicklung bringt MKT Systemtechnik seine Kompetenzen ein und unterstützt so die weitere Entwicklung der openABK-Funktionalitäten mit einem Display mit openABK-Schnittstelle.

Vector Informatik

Vector Informatik

Intensiver Kundenkontakt und übergreifende Kenntnisse von Vector Informatik stehen für sowohl die Anwender- als auch die Logger-Sicht auf openABK. Diese Kompetenz kann für das ausgewogene Konzept optimal genutzt werden.

 

Impressum Kontakt